+- +-

Benutzer

Welcome, Guest.
Please login or register.
 
 
 
Forgot your password?

Autor Thema: Godus zeigt warum Crowdfunding suckt  (Gelesen 5133 mal)

Baumstumpf

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 17.428
    • Profil anzeigen
Godus zeigt warum Crowdfunding suckt
« am: 10. Februar 2015, 14:03:49 »
http://www.gamestar.de/spiele/godus/news/godus,48970,3082803.html

Zitat
Ein Mitarbeiter von 22Cans hat jetzt erklärt, dass die Entwickler wohl nicht alle Versprechen halten können, die während der Kickstarter-Aktion des Götterspiels Godus gegeben wurden.

Die Firma hat die Kosten der Umsetzung einer Idee beziffert, die Leute haben dafür bezahlt und nun sagt die Firma "nö, wir machen mehr geld auf mobile mit dem melken der leute, also kommt der rest nicht mehr, weil uns die umsätze und nicht die idee interessiert."

Accipiter

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 10.339
    • Profil anzeigen
Re: Godus zeigt warum Crowdfunding suckt
« Antwort #1 am: 10. Februar 2015, 15:46:53 »
Das beste ist: Molly redet bei Interviews zu seinem nächsten Game von Godus in der Vergangenheit, während es aktuell noch als EA verkauft wird.

Itchy

  • Administrator
  • Boardmonster
  • Beiträge: 5.778
    • Profil anzeigen
Re: Godus zeigt warum Crowdfunding suckt
« Antwort #2 am: 10. Februar 2015, 16:52:01 »
Godus zeigt, wieso Molyeux ein Arschloch ist. Mit Crowdfunding hat das nichts zum tun.

Baumstumpf

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 17.428
    • Profil anzeigen
Re: Godus zeigt warum Crowdfunding suckt
« Antwort #3 am: 10. Februar 2015, 18:14:49 »
nicht nur molyeux ist so drauf und so eine art von finanzierung, ohne wirkliche rechte der unterstützer, verleitet geradezu das schlechteste heraus zu lassen.

Itchy

  • Administrator
  • Boardmonster
  • Beiträge: 5.778
    • Profil anzeigen
Re: Godus zeigt warum Crowdfunding suckt
« Antwort #4 am: 10. Februar 2015, 19:08:51 »
Oder nette Sachen zu machen, die ohne Crowdfunding nicht entstanden wären. Wie z.B. Wasteland 2, Shadowrun Returns oder Divinity:Original Sin. Und das sind nur Spiele.

Avion Lore

  • Trident Vollmitglied
  • Textkönig
  • Beiträge: 2.865
  • Pie Iesu Domine, dona eis requiem.
    • Profil anzeigen
Re: Godus zeigt warum Crowdfunding suckt
« Antwort #5 am: 10. Februar 2015, 19:18:02 »
Moly war doch schon immer so. Selbst das ehrfürchtige Dungeon Keeper 1 war bereits ein Traumland mit frommen Wünschen. War halt zufällig auch ein gutes Spiel, aber hatte bei weitem nicht alle versprochenen Moly-Features(TM).

Accipiter

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 10.339
    • Profil anzeigen
Re: Godus zeigt warum Crowdfunding suckt
« Antwort #6 am: 10. Februar 2015, 19:25:13 »
Es ist wahrscheinlich auch die Dreistigkeit in seinen Aussagen, durch die diese Geschichte noch mal saurer wird. Etwa wenn er offen zugibt, das blaue vom Himmel versprochen zu haben, weil "sonst gibt dir ja keiner die Kohle".

grave_digga

  • Trident Vollmitglied
  • Buchstabenmillionär
  • Beiträge: 1.019
  • Text unter Bild
    • Profil anzeigen
Re: Godus zeigt warum Crowdfunding suckt
« Antwort #7 am: 10. Februar 2015, 20:11:30 »
Das ist doch ein guter Grund alle zukünftigen Titel des Herrn zu boykottieren.

EdHunter

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 5.657
    • Profil anzeigen
Re: Godus zeigt warum Crowdfunding suckt
« Antwort #8 am: 10. Februar 2015, 20:20:58 »
Das ist doch ein guter Grund alle zukünftigen Titel des Herrn zu boykottieren.

Nö. Aber es ist ein guter Grund, erst mal zu schauen, wie das Spiel wird, bevor man ihm Geld hinterher wirft.
Aber "alle zukünftigen Titel" boykottieren? Warum sollte ich das? Vielleicht macht er ja irgendwann mal wieder was gutes. Ist relativ einfach. Warten, bis das Spiel rauskommt, schauen, wie's ist und dann kauft man, wenn's gut ist oder nicht, wenn nicht.

Und man muss halt dran denken: Kickstarter ist gambling. War's aber schon immer.
.:: tehK.de :: #easilyamused ::.

Baumstumpf

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 17.428
    • Profil anzeigen
Re: Godus zeigt warum Crowdfunding suckt
« Antwort #9 am: 10. Februar 2015, 20:31:23 »
Und man muss halt dran denken: Kickstarter ist gambling. War's aber schon immer.
...und du weißt sicher auch, das im durchschnitt immer die bank beim gambling gewinnt, nie der spieler, oder?

Itchy

  • Administrator
  • Boardmonster
  • Beiträge: 5.778
    • Profil anzeigen
Re: Godus zeigt warum Crowdfunding suckt
« Antwort #10 am: 10. Februar 2015, 21:33:37 »
Die Spielbank ist in dem Falle aber Kickstarter als Plattform. Die Projekte dort sind Mitspieler, die auch am Pokertisch sitzen und teilweise ganz gut bluffen.

Gehört zum Spiel dazu und stellt das Spiel an sich nicht in Frage.

Und meine persönliche Rechnung sieht wie folgt aus:

Titel, die ich bei Kickstarter in den letzten zwei Jahren gebackt habe: 5
Titel von EA, die ich in den letzten zwei Jahren gekauft habe: 0*

*) PvZ2 habe ich nicht gekauft, ist F2P :)

Necrowizard

  • Trident Vollmitglied
  • Textkönig
  • Beiträge: 1.622
    • Profil anzeigen
Re: Godus zeigt warum Crowdfunding suckt
« Antwort #11 am: 10. Februar 2015, 23:54:21 »
nicht nur molyeux ist so drauf und so eine art von finanzierung, ohne wirkliche rechte der unterstützer, verleitet geradezu das schlechteste heraus zu lassen.

Das ist doch eigentlich auch Sinn der Sache oder? Wozu viel Mühe geben, wenn eh schon alle bezahlt haben?

Für mich sieht es immer nach den gleichen zwei Szenarien aus:

1. Man will mit den ganzen Backern auf Marktinteresse hinweisen und Investoren heiß machen, denn die Ziel-Beträge sind meist offensichtlich viel zu mickrig (occulus).

2. Nach überschreiten der x-fachen Mindestmenge reicht es tatsächlich halbwegs um ein Projekt umzusetzen, vornehmlich bei Software. Für mich sah bisher alles aus nach: "so wenig wie möglich" damit noch genug hängenbleibt und "soviel wie nötig" damit der Trick ggfs nochmal funktioniert. Damit meine ich auch Shadowrun und Wasteland 2. Von dem angeblichen Herzblut merkt man den fertigen Spielen oft nicht soviel an.

Zum Thema Gambling: Für mein Verständnis wäre Kickstarter dann ein Casino, wo ich zwar gegen echtes Geld zum Spass mitspielen, aber in keinen Fall gewinnen kann.

grave_digga

  • Trident Vollmitglied
  • Buchstabenmillionär
  • Beiträge: 1.019
  • Text unter Bild
    • Profil anzeigen
Re: Godus zeigt warum Crowdfunding suckt
« Antwort #12 am: 11. Februar 2015, 09:17:24 »

Nö. Aber es ist ein guter Grund, erst mal zu schauen, wie das Spiel wird, bevor man ihm Geld hinterher wirft.
Aber "alle zukünftigen Titel" boykottieren? Warum sollte ich das? Vielleicht macht er ja irgendwann mal wieder was gutes...

Naja, für mich hat er seinen direkten Kunden mit diesen Aussagen ins Gesicht geschlagen. Deswegen sollte man ihn eben nicht mehr unterstützen nachem man weiss was für ein Arsch er ist. Aber ist vielleicht nur m.M..

Avion Lore

  • Trident Vollmitglied
  • Textkönig
  • Beiträge: 2.865
  • Pie Iesu Domine, dona eis requiem.
    • Profil anzeigen
Re: Godus zeigt warum Crowdfunding suckt
« Antwort #13 am: 11. Februar 2015, 09:49:05 »

EdHunter

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 5.657
    • Profil anzeigen
Re: Godus zeigt warum Crowdfunding suckt
« Antwort #14 am: 11. Februar 2015, 10:01:15 »
Zum Thema Gambling: Für mein Verständnis wäre Kickstarter dann ein Casino, wo ich zwar gegen echtes Geld zum Spass mitspielen, aber in keinen Fall gewinnen kann.

Ich sehe schon. "Gambling" war ein schlecht gewählter Begriff :D

Was ich meinte ist... man muss sich bewusst sein, dass das, was man da unterstützt unter Umständen Mist oder gar nicht fertig wird. Deswegen darf man halt auch nur Geld drauf "wetten", das man wirklich übrig hat. Ich hatte auch schon Kickstarter-Fehlschläge - aber das läuft unter "ok, abhaken. Pech gehabt". Aber es gab halt auch einige richtig gute Sachen und die wären oft mit traditioneller Finanzierung nicht gemacht worden.

Um wieder auf das eigentliche Topic zurückzukommen...
Jap, Peter hat's vergeigt. Und seine Aussagen sind, gelinde gesagt, eine Katastrophe. Und dass man dann sauer auf ihn ist, ist völlig berechtigt. Aber deswegen würde ich nicht gleich ins Extrem gehen und alle Kickstarter-Projekte mit verbrennen (nicht mal alle Early Access-Titel, obwohl da auch bei mir schon  Mistgabel und Fackel bereit liegen).


[Edit]
Ich sehe gerade... Itchy hat das in seiner ganzen Eloquenz im dritten Post schon richtig gut zusammengefasst :D
.:: tehK.de :: #easilyamused ::.

 

Benutzer Online

37 Gäste, 2 Mitglieder
X,
retuar
Powered by EzPortal