+- +-

Benutzer

Welcome, Guest.
Please login or register.
 
 
 
Forgot your password?

Autor Thema: Crytek insolvent?  (Gelesen 7391 mal)

EdHunter

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 5.705
    • Profil anzeigen
.:: tehK.de :: #easilyamused ::.

Baumstumpf

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 17.428
    • Profil anzeigen
Re: Crytek insolvent?
« Antwort #16 am: 05. Juli 2014, 13:24:16 »
ich sag ja, ein autounfall in zeitlupe.

Baumstumpf

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 17.428
    • Profil anzeigen
Re: Crytek insolvent?
« Antwort #17 am: 25. Juli 2014, 12:42:51 »
letzte woche ist der seit 11 jahren der firma angehörige R&D engine entwickler von bord gegangen, nun ist der produzent von crysis 3 und ryze auch weg:

http://de.gamesindustry.biz/articles/2014-07-24-crytek-verliert-crysis-produzent

kann sich eigentlich nur noch um wenige wochen handeln, bis da die pforten schliessen.

Neranja

  • likes pushing buttons
  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 3.997
  • Thread Necromancer
    • Profil anzeigen
Re: Crytek insolvent?
« Antwort #18 am: 28. Juli 2014, 15:37:26 »
Man hört die CryEngine ist zwar optisch schon toll, aber die Dokumentation der Features ist eher ... türkisch.
Außerdem lässt mich mein Schaf nicht mehr ran

Baumstumpf

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 17.428
    • Profil anzeigen
Re: Crytek insolvent?
« Antwort #19 am: 28. Juli 2014, 15:50:30 »
1. schon seit zig jahren bekannt.
2. in wiefern ist das für das topic relevant?

Kulin

  • Trident Vollmitglied
  • Tippweltmeister
  • Beiträge: 998
    • Profil anzeigen
    • Kulin's Blog
Re: Crytek insolvent?
« Antwort #20 am: 28. Juli 2014, 17:39:01 »
Ich finde wir sollten hier den Titel Chewbacca einführen. Der hat auch immer Random im Hintergrund irgendwelche Einwürfe abgegeben, die mindestens genauso hilfreich waren!  :blll: :Sky:

Hurz

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 13.370
    • Profil anzeigen
    • WoWS Blog wirsinken.de
Re: Crytek insolvent?
« Antwort #21 am: 28. Juli 2014, 17:40:47 »
Ich finde wir sollten hier den Titel Chewbacca einführen. Der hat auch immer Random im Hintergrund irgendwelche Einwürfe abgegeben, die mindestens genauso hilfreich waren!  :blll: :Sky:

Wieso nicht hilfreich, der hat immer gut die Situation kommentiert und Tipps gegeben. Oder hast du den etwa nicht verstanden, weil du kein Wookie sprichst?
"Shooter mit Game-Pad spielen ist wie Suppe essen ohne Löffel. Geht auch irgendwie, aber danach ist man versaut." Hurz, 2014

Neranja

  • likes pushing buttons
  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 3.997
  • Thread Necromancer
    • Profil anzeigen
Re: Crytek insolvent?
« Antwort #22 am: 28. Juli 2014, 18:05:54 »
1. schon seit zig jahren bekannt.
2. in wiefern ist das für das topic relevant?

Siehste mal, ich dachte Du wärst immer gut informiert. So kann man sich täuschen.

Anyways, Crytek hat doch jetzt eine Pressemeldung herausgegeben das Sie Investoren Dumme gefunden haben die ihnen Geld für den Umbau des Unternehmens Koks und Nutten geben.

Laut Stellungnahmen Crytek befindet sich jetzt "im Umbruch beim Wechsel von Retail-Produkten hin zu Online-Game-Services." Oder genauer aus dem Geschäftsbericht:

Zitat
Die Prognosen für den globalen Markt der Computer- und Videospiele bleiben wie in den vergangenen Jahren optimistisch und sind mit einem Wachstumskurs versehen. Laut Studien wird der gesamte Markt, inklusive Hard- und Software, auf einen Umsatz von 65,0 Milliarden US-Dollar für 2011 geschätzt. Diese Umsätze werden in Zukunft verstärkt aus der Online-Sparte kommen. Diese Sparte beinhaltet monatliche „Subscriptions“, Peripherie, Dienstleistungen und Werbung innerhalb des Spiels in dem sogenannten free-to-play (F2P) oder „Freemium“ Markt. Wie in den letzten Jahren auch, wird ein hoher Absatz im Bereich Spielekonsolen erwartet, als auch ein stark zunehmendes Interesse an Spielen auf mobilen Geräten. Für Crytek bleibt der Bereich „Serious Games“ mit den Kernsegmenten Training, Simulation und Visualisierung von starker Bedeutung.

Das Geschäftsmodell von Crytek weisst wie in den vergangen Jahre zwei Kernbereiche auf. Ein Kernbereich ist die Entwicklung von innovativen 3D-Videospielen für PC und „Next-Generation-Spielekonsolen“ als auch das Co-Publishing im Rahmen von Vertrieb und Vermarktung der marktfertigen Spiele mit einem der Marktführer weltweit (Publishing-Geschäft). Im Rahmen der Publishing-Verträge erzielt Crytek Umsatzerlöse bei Erreichung bzw. Teilabnahme festgelegter Projektstände (Meilensteine) der Produktentwicklung durch die jeweiligen Publisher. Nach Veröffentlichung der Spiele werden zusätzlich umsatzabhängige Vergütungen, sogenannte Royalities, aus der Vermarktung der Spiele über den Publisher erwirtschaftet. Der andere Kernbereich ist die Weiterentwicklung und Direktvermarktung der von der Crytek entwickelten „CryEngine 3“, einer führenden 3D-Technologie zur Erstellung komplexer und anspruchsvoller 3D-Spiele, an Spielehersteller und Entwickler von Serious Games Applikationen. Im Verlauf des Geschäftsjahres 2010 hat die Entwicklung der Online-Spiele stark zugenommen.

Leider ist das der Geschäftsbericht von 2010. Wie genau man jetzt in 2013 die Firma jetzt mit frischem Geld umbauen muss wenn die Weichen wohl schon 2010 klar waren erschließt sich mir leider nicht ganz.

Nicht ganz von der Hand zu weisen ist allerdings der Anspruch Der Realitätsverlust ist wohl noch immer so hoch das es Hoffnungen gibt mit CryEngine3 substanziell Kohle aus Lizenzen zu ziehen. Star Citizen wäre zur Zeit das einzige Spiel das mir einfallen würde das auf CryEngine3 setzt.
Außerdem lässt mich mein Schaf nicht mehr ran

Kulin

  • Trident Vollmitglied
  • Tippweltmeister
  • Beiträge: 998
    • Profil anzeigen
    • Kulin's Blog
Re: Crytek insolvent?
« Antwort #23 am: 28. Juli 2014, 18:06:56 »
Ich finde wir sollten hier den Titel Chewbacca einführen. Der hat auch immer Random im Hintergrund irgendwelche Einwürfe abgegeben, die mindestens genauso hilfreich waren!  :blll: :Sky:

Wieso nicht hilfreich, der hat immer gut die Situation kommentiert und Tipps gegeben. Oder hast du den etwa nicht verstanden, weil du kein Wookie sprichst?

http://www.youtube.com/watch?v=WmVXJ3hQrPo

Baumstumpf

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 17.428
    • Profil anzeigen
Re: Crytek insolvent?
« Antwort #24 am: 28. Juli 2014, 18:16:50 »
1. schon seit zig jahren bekannt.
2. in wiefern ist das für das topic relevant?

Siehste mal, ich dachte Du wärst immer gut informiert. So kann man sich täuschen.

Anyways, Crytek hat doch jetzt eine Pressemeldung herausgegeben das Sie Investoren Dumme gefunden haben die ihnen Geld für den Umbau des Unternehmens Koks und Nutten geben.

Laut Stellungnahmen Crytek befindet sich jetzt "im Umbruch beim Wechsel von Retail-Produkten hin zu Online-Game-Services." Oder genauer aus dem Geschäftsbericht:

Zitat
Die Prognosen für den globalen Markt der Computer- und Videospiele bleiben wie in den vergangenen Jahren optimistisch und sind mit einem Wachstumskurs versehen. Laut Studien wird der gesamte Markt, inklusive Hard- und Software, auf einen Umsatz von 65,0 Milliarden US-Dollar für 2011 geschätzt. Diese Umsätze werden in Zukunft verstärkt aus der Online-Sparte kommen. Diese Sparte beinhaltet monatliche „Subscriptions“, Peripherie, Dienstleistungen und Werbung innerhalb des Spiels in dem sogenannten free-to-play (F2P) oder „Freemium“ Markt. Wie in den letzten Jahren auch, wird ein hoher Absatz im Bereich Spielekonsolen erwartet, als auch ein stark zunehmendes Interesse an Spielen auf mobilen Geräten. Für Crytek bleibt der Bereich „Serious Games“ mit den Kernsegmenten Training, Simulation und Visualisierung von starker Bedeutung.

Das Geschäftsmodell von Crytek weisst wie in den vergangen Jahre zwei Kernbereiche auf. Ein Kernbereich ist die Entwicklung von innovativen 3D-Videospielen für PC und „Next-Generation-Spielekonsolen“ als auch das Co-Publishing im Rahmen von Vertrieb und Vermarktung der marktfertigen Spiele mit einem der Marktführer weltweit (Publishing-Geschäft). Im Rahmen der Publishing-Verträge erzielt Crytek Umsatzerlöse bei Erreichung bzw. Teilabnahme festgelegter Projektstände (Meilensteine) der Produktentwicklung durch die jeweiligen Publisher. Nach Veröffentlichung der Spiele werden zusätzlich umsatzabhängige Vergütungen, sogenannte Royalities, aus der Vermarktung der Spiele über den Publisher erwirtschaftet. Der andere Kernbereich ist die Weiterentwicklung und Direktvermarktung der von der Crytek entwickelten „CryEngine 3“, einer führenden 3D-Technologie zur Erstellung komplexer und anspruchsvoller 3D-Spiele, an Spielehersteller und Entwickler von Serious Games Applikationen. Im Verlauf des Geschäftsjahres 2010 hat die Entwicklung der Online-Spiele stark zugenommen.

Leider ist das der Geschäftsbericht von 2010. Wie genau man jetzt in 2013 die Firma jetzt mit frischem Geld umbauen muss wenn die Weichen wohl schon 2010 klar waren erschließt sich mir leider nicht ganz.

Nicht ganz von der Hand zu weisen ist allerdings der Anspruch Der Realitätsverlust ist wohl noch immer so hoch das es Hoffnungen gibt mit CryEngine3 substanziell Kohle aus Lizenzen zu ziehen. Star Citizen wäre zur Zeit das einzige Spiel das mir einfallen würde das auf CryEngine3 setzt.
das weiß ich auch alles, aber was hat das denn nun mit der mangelnden dokumentation der engine zu tun, was ja auch schon seit ewigkeiten bekannt ist (ich hab mal ne total conversion mod dafür gemacht ;))?  :eh:

perry2

  • Trident Vollmitglied
  • Buchstabenmillionär
  • Beiträge: 1.308
  • Ich war hier ...
    • Profil anzeigen
Re: Crytek insolvent?
« Antwort #25 am: 31. Juli 2014, 10:28:18 »
und weiter gehts den bach runter...

http://www.gamersglobal.de/news/89063/crytek-usa-studioleitung-hat-offenbar-gekuendigt

Zitat
Hey, bei Crytek gibts nicht nur Free2Play, sondern auch Work4Free. Das nenn ich mal konsequent :)

perry2 

---------------------------------------------------------------------------------------
Star Citizen Referral Programm  :  STAR-JTC2-H2PM
---------------------------------------------------------------------------------------

EdHunter

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 5.705
    • Profil anzeigen
Re: Crytek insolvent?
« Antwort #26 am: 15. Dezember 2016, 14:33:52 »
http://www.gameswirtschaft.de/wirtschaft/crytek-klage-crowdfunding/

hmmm... klingt ja alles nicht so rosig. Meldungen aus "anonymen Quellen" geistern dazu ja schon seit Wochen durch's Netz.
.:: tehK.de :: #easilyamused ::.

Aviarium

  • Der Herr der Zombies
  • Trident Vollmitglied
  • Textkönig
  • Beiträge: 2.713
    • Profil anzeigen
Re: Crytek insolvent?
« Antwort #27 am: 15. Dezember 2016, 14:37:36 »
Wochen?

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit
machen sich bei Crytek Arbeiter bereit
kommt der Lohn nur dann und wann
rollt wohl wieder die Insolvenzverschleppung an

.. irgendwie nix neues bei denen, mal sehen was sie dieses mal rettet, vielleicht ja nen rettungsschirm vom staat, weil sie jobs schaffen und bundespreise gewonnen haben mit ihrem produkt. oder RSI kauft sie, schließlich läuft star citizen auf basis der cryengine und die haben letztes mal schon nen studio in frankfurt eröffnet und deren entlassungswelle bei sich eingestellt...
Ich kann Zombies setzen wie ich will und Mori und Zid weinen!

EdHunter

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 5.705
    • Profil anzeigen
Re: Crytek insolvent?
« Antwort #28 am: 15. Dezember 2016, 14:55:03 »
Ja? Letztes Jahr auch?
Seit den Meldungen vom Sommer 2014 habe ich gedachte, die hätten's überstanden. Tja... wohl doch nicht.
.:: tehK.de :: #easilyamused ::.

Aviarium

  • Der Herr der Zombies
  • Trident Vollmitglied
  • Textkönig
  • Beiträge: 2.713
    • Profil anzeigen
Re: Crytek insolvent?
« Antwort #29 am: 15. Dezember 2016, 15:05:04 »
2014, 2015... so genau muss man das doch auch nicht nehmen :D
Mitte letzten Jahres gabs den Finanzschub durch Amazon
Ich kann Zombies setzen wie ich will und Mori und Zid weinen!

 

Benutzer Online

33 Gäste, 0 Mitglieder
Powered by EzPortal