+- +-

Benutzer

Welcome, Guest.
Please login or register.
 
 
 
Forgot your password?

Autor Thema: Path of Exile - Online ARPG  (Gelesen 104209 mal)

X

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 4.742
    • Profil anzeigen
Re: Path of Exile - Online ARPG
« Antwort #570 am: 05. Februar 2021, 01:47:42 »
Infused Beachhead- eine kleine Reise durch die Tradinglandschaft von PoE

Ein weiterer Punkt wieso es dringend erforderlich wird ein AH in PoE zu implementieren.
Ich habe die tage ein wenig "the Beachhead"T15 gelaufen und diese maps auch gut eingekauft. Preis lag je nach tageszeit zwischen 10-15c. wenn man das in groesseren nummern laeuft wuerde ich sagen bis 20c ist es rentabel. Gelaufen bin ich die map aber sowieso wegen der Xp ohne das Risiko zu sterben.
Dann habe ich gestern mitbekommen das es eine "infused Beachhead" gibt, kannte ich nicht, wusste nicht was das ist, wollte ich ausprobieren. Also die Tradeseite angeschmissen.
Die billigsten angebote waren alle 40c, Nachdem ich 10 min lang erfolglos Pm verschickt habe ist mir etwas aufgefallen. Das sind nur 4 unterschiedliche namen, die haben sich auch teilweise selbst unterboten, ihre eigenen gebote von 2h frueher. Alle angebote von 50c- 40c runter... alles dieselben 4 spieleraccounts. Dabei ist das angebot dieser spieler so gross, das sie beide tradeseiten fast vollstaendig blockieren und kaum andere spielerangebote angezeigt werden.
Die sache ist nun die, diese map ist 1 ex wert wie ich inzwischen weiss. Hat man die map und nutzt eines dieser toolen tools oder einfach nur die tradeseite oder ninja um den Marktpreis zu erfahren, wird einem als Preis etwas zwischen 40-50c empfohlen... Und man wird instant angeschrieben.
Das spielen also einige spieler das spiel nicht einfach nur als WIrtschaftsimulation, sondern das volle Wallstreet programm :P
Mit einem AH waere so eine Marktmanipulation nicht moeglich, steht es fuer den preis drin - kann es jemand kaufen PUNKT :)

Infused Beachhead lohnt im uebrigen nicht !
Die Xp ist zwar sehr gut (besser als t15 BH) aber mehr als 30c- 40c hohlt man aus der Map nicht raus was ueber 50c verlust sind je map. Ja es gibt einen moeglichen drop der mehrere ex wert ist... kann man aber nicht drauf hoffen. Die Bosse sind auch recht stark, da muss man schon gut im sattelk sitzen um die map solo zu stemmen. :)

x


P.S.:  Das kann man bei den verschiedensten Items auf den Tradingseiten beobachten
Ich spiele das spiel eigentlich wegen des spieles wegen, und nicht wegen des handelssystems (HAHAHA)

Itchy

  • Administrator
  • Boardmonster
  • Beiträge: 5.846
    • Profil anzeigen
Re: Path of Exile - Online ARPG
« Antwort #571 am: 06. Februar 2021, 14:46:33 »
Zitat
Mit einem AH waere so eine Marktmanipulation nicht moeglich, steht es fuer den preis drin - kann es jemand kaufen PUNKT :)

Das stimmt natürlich, ich bin mir aber ziemlich sicher, dass durch ein AH die Marktmanipulation zumindest bei Massenartikeln (Maps, Orbs...) durch die ganzen dicken Fische mit 1000en von Exalts masiv zunehmen wird und die halt komplett die Preise diktieren, weil jedes Item, was unter Preis eingestellt wird, sofort automatisiert von irgendwelchen Bots gekauft und wieder zum Verkauf eingestellt wird.

Das jetzige Tradingssystem ist zwar nervig, aber 100% überzeugt von einem automatisierten Handelsplatz wäre ich auch nicht.

P.S. $GME TO THE MOON!!!

X

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 4.742
    • Profil anzeigen
Re: Path of Exile - Online ARPG
« Antwort #572 am: 08. Februar 2021, 02:39:56 »
Fuer alle die an der challenge interesiert sind und bei "Ritual Encounter V" nicht wissen wie man das anstellt
https://youtu.be/vbYvX5MUev8?t=2489

tombs

  • Junior BGame Lead Design Key Manager
  • Global Moderator
  • Boardmonster
  • Beiträge: 4.897
    • Profil anzeigen
Re: Path of Exile - Online ARPG
« Antwort #573 am: 09. Februar 2021, 18:03:48 »
Zitat
Mit einem AH waere so eine Marktmanipulation nicht moeglich, steht es fuer den preis drin - kann es jemand kaufen PUNKT :)

Das stimmt natürlich, ich bin mir aber ziemlich sicher, dass durch ein AH die Marktmanipulation zumindest bei Massenartikeln (Maps, Orbs...) durch die ganzen dicken Fische mit 1000en von Exalts masiv zunehmen wird und die halt komplett die Preise diktieren, weil jedes Item, was unter Preis eingestellt wird, sofort automatisiert von irgendwelchen Bots gekauft und wieder zum Verkauf eingestellt wird.

Das jetzige Tradingssystem ist zwar nervig, aber 100% überzeugt von einem automatisierten Handelsplatz wäre ich auch nicht.

P.S. $GME TO THE MOON!!!
man kriegt vermutlich 95%+ der jetzigen Probleme recht problemlos in den Griff. bei den letzten 5 % ist dann die Frage, wie viel Aufwand/Regulation sie betreiben wollen. Und man könnte szenarien wie deins oben sehr leicht unterbinden, wenn es denn gewollt wäre. da poe keine wirtschafts-/weltensimulation ist (wie etwa eve) gibt es für die community im ganzen aus meiner sicht wenig mehrwert durch user, die die wirtschaft manipulieren, da der rest schlicht nichts dagegen machen kann. Einfach handelsplatz einführen, durch terms of service trade botting verbieten/trades auf ne bestimmte anzahl begrenzen/whatever und es ist ein besseres spiel für 99,9 % der spieler. per micro-transaction ein stash-tab/npc dazu, mit dem du direkt aus Hideout handeln kannst statt nach oriath zu porten und alle sind glücklich.
danach ingame-konfigurierbaren lootfilter und preischeck. schmeiß ich ihnen gern auch direkt noch geld an den kopf, damit ich nicht mit 3rd-party programmen rumhantieren muss.

Itchy

  • Administrator
  • Boardmonster
  • Beiträge: 5.846
    • Profil anzeigen
Re: Path of Exile - Online ARPG
« Antwort #574 am: 10. Februar 2021, 09:08:50 »
Zitat
da poe keine wirtschafts-/weltensimulation ist (wie etwa eve) gibt es für die community im ganzen aus meiner sicht wenig mehrwert durch user, die die wirtschaft manipulieren, da der rest schlicht nichts dagegen machen kann.

Da möchte ich doch widersprechen. Wennst mal reddit durchstöberst, wirst sehen, dass da einige das Spiel tatsächlich als "Fancy Currency Exchange Simulator" verstehen und bereits jetzt schon im großen Stile versuchen den Markt zu beeinflussen. Vor denen habe ich Angst.

tombs

  • Junior BGame Lead Design Key Manager
  • Global Moderator
  • Boardmonster
  • Beiträge: 4.897
    • Profil anzeigen
Re: Path of Exile - Online ARPG
« Antwort #575 am: 12. Februar 2021, 14:27:48 »
Zitat
da poe keine wirtschafts-/weltensimulation ist (wie etwa eve) gibt es für die community im ganzen aus meiner sicht wenig mehrwert durch user, die die wirtschaft manipulieren, da der rest schlicht nichts dagegen machen kann.

Da möchte ich doch widersprechen. Wennst mal reddit durchstöberst, wirst sehen, dass da einige das Spiel tatsächlich als "Fancy Currency Exchange Simulator" verstehen und bereits jetzt schon im großen Stile versuchen den Markt zu beeinflussen. Vor denen habe ich Angst.
ich entdecke den widerspruch zu meiner aussage nicht?

Itchy

  • Administrator
  • Boardmonster
  • Beiträge: 5.846
    • Profil anzeigen
Re: Path of Exile - Online ARPG
« Antwort #576 am: 13. Februar 2021, 00:55:31 »
Erster Satz. PoE wäre keine WiSim.

X

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 4.742
    • Profil anzeigen
Re: Path of Exile - Online ARPG
« Antwort #577 am: 16. Februar 2021, 06:50:26 »
zitat:
"It kind of upsets me, that I can't say whether this build is squishy or tanky."

 :lol: :bleh1: :mrgreen:

https://www.youtube.com/watch?v=OGh-SpxykvM

tombs

  • Junior BGame Lead Design Key Manager
  • Global Moderator
  • Boardmonster
  • Beiträge: 4.897
    • Profil anzeigen
Re: Path of Exile - Online ARPG
« Antwort #578 am: 16. Februar 2021, 12:36:52 »
Erster Satz. PoE wäre keine WiSim.
ah ok. aber dann ist es auch ein sims-clone, weil man seinen hideout einrichten und dekorieren kann. und das benutzt immerhin ingame-tools. Bloß weil ein paar Sammler alte Whiskey-, Rum- oder Weinflaschen als Geldanlage nutzen, sind das keine Aktien!  :tombs:

EdHunter

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 5.777
    • Profil anzeigen
Re: Path of Exile - Online ARPG
« Antwort #579 am: 27. Februar 2021, 11:19:47 »
7 Anläufe gebraucht (ohne Tutorial-Video und die letzten 4 gekauft), aber endlich Maven down :yay:

Bei Phase 3 bin ich so in Panik ausgebrochen, bis ich bemerkt habe, dass diese Shaper-Orbs mit dem AoE nicht mehr kommen. Eigentlich ein ganz netter Bossfight, wenn man's mal gemacht hat, aber abgesehen vom Maven Orbe recht mieser Loot (ich mag sogar das Memory). Mit dem Ding zu craften ist mir aber auch zu kompliziert - er lässt sich aber gut verkaufen. (8-9 ex)
.:: tehK.de :: #easilyamused ::.

X

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 4.742
    • Profil anzeigen
Re: Path of Exile - Online ARPG
« Antwort #580 am: 11. März 2021, 12:11:55 »
Gartencrafting wird genervt

Alle regen sich stark darueber auf, ich muss allerdings zugestehen das ich das ok finde was sie aendern wollen. Sie haben das in der ankuendigung gut erklaert, wieso und wie crafting eigentlich funktionieren sollte und das sie nicht moechten das das endgame daraus besteht einem Discord zu joinen  ;)

Zitat
Previously, every seed in a patch granted an instance of that seed's craft. Now, only some of the seeds do (so you're getting far fewer of the crafts that were overwhelming people with their quantity). Higher-tier seeds are closer to the 1:1 ratio from before.
Some mods that had overly-deterministic behaviour have been removed. These include all annulment mods (other than the ones that remove a mod that isn't of a specific type before adding one of that type), and all type-specific divine mods.
Crafts that add mods of specific types (like Physical Modifiers, for example) to items can now only be applied to non-influenced items, except for the existing mod that applies an influenced mod to an influenced item.
The chance of encountering a portal to the Sacred Grove in a map has been increased by 60%.
The Heart of the Grove encounter is now a map fragment that sometimes drops from Tier 4 Harvest bosses, instead of randomly appearing in place of a normal Harvest grove. This allows you to trade the encounter if you don't feel up to it, and it means that finding The Heart of the Grove when you are in a map with difficult mods doesn't lead to an impossible encounter.

tombs

  • Junior BGame Lead Design Key Manager
  • Global Moderator
  • Boardmonster
  • Beiträge: 4.897
    • Profil anzeigen
Re: Path of Exile - Online ARPG
« Antwort #581 am: 11. März 2021, 12:24:38 »
mal davon abgesehen, dass es nicht besonders schwer wäre, die craftingmods ingame handelbar zu gestalten (siehe beast-trading) halte ich die philosophie dahinter für nachvollziehbar. fairerweise gehöre ich auch nicht zu den leuten, die das übermäßig nutzen. wenn ich aber das geheule höre, weil eine league-mechanic, die gerade erst ihren zweiten auftritt erlebt neu gebalancet höre...  :Zidahya:

EdHunter

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 5.777
    • Profil anzeigen
Re: Path of Exile - Online ARPG
« Antwort #582 am: 11. März 2021, 21:37:37 »
Ja naja... tricky.
Also mit den Nerfs ist Harvest Crafting echt schwer. Auf der einen Seite könnte man ja sagen: "Letzte League gab's gar kein Harvest Craft und gute Items zu craften soll schwer sein - wo ist das Problem?". Aber auf der anderen Seite ist Harvest mit diesen Nerfs jetzt für jemand, der einigermaßen Casual unterwegs ist, quasi nicht mehr nutzbar. Die Leute, die sowieso massig Zeit in das Spiel stecken, werden weiterhin fantastische Items craften, aber bei den "Casuals" fällt da jetzt eine dicke Möglichkeit weg.

Abgesehen davon, steht da natürlich dieser Hammersatz:
Zitat
Using currency items like Exalted Orbs or Chaos Orbs on your gear is a powerful, risky and exciting way to improve it.
Ja nee, is klar. Macht mir wahnsinnig Spaß, Exalted Orbs auf meine Items zu werfen  :bruhaha:


Hier übrigens der Link zum kompletten Manifesto: https://www.pathofexile.com/forum/view-thread/3069670


[Edit]
Oh... und sie adressieren natürlich gar nicht das TFT/Discord-Problem, obwohl sie es sogar im Post ansprechen. Wenn jetzt die guten Crafts seltener werden, wird das Problem doch eher noch schlimmer. Würde ich zumindest mal tippen.
« Letzte Änderung: 11. März 2021, 21:46:14 von EdHunter »
.:: tehK.de :: #easilyamused ::.

X

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 4.742
    • Profil anzeigen
Re: Path of Exile - Online ARPG
« Antwort #583 am: 11. März 2021, 21:46:40 »
da habe ich fragen dazu :)
Warum sollten spieler die massig zeit in das spiel investieren nicht gute items craften koennen ?
Aber viel wichtiger, was hat das zeit investieren  mit dem garten zu tun?
Soweit ich das richtig gelesen habe werden die starken craftings komplett wegfallen- egal ob man wenig oder viel zeit investiert.
Was uebersehe ich da?

EdHunter

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 5.777
    • Profil anzeigen
Re: Path of Exile - Online ARPG
« Antwort #584 am: 11. März 2021, 22:14:32 »
Warum sollten spieler die massig zeit in das spiel investieren nicht gute items craften koennen ?
Doch, sollen sie, das ist nicht das Problem. Das werden sie auch weiterhin können.
Harvest Crafting hat's für die Casuals einfacher gemacht, gute Items zu craften - das fällt weg. Mit den Nerfs, die sie jetzt für Harvest reinbringen, macht es für meinen Spielstil (und meine Spielzeit) wenig Unterschied, ob Harvest da ist oder nicht, während es den "Top 1%" immer noch dabei hilft, super Items zu craften.

Zitat
Aber viel wichtiger, was hat das zeit investieren  mit dem garten zu tun?
Jede Menge. Du kriegst ja Harvest nicht auf jeder Map, Du hast nur eine best. Chance, die Crafts zu finden, die Du brauchst und Du hast nur 10 Slots zum speichern. Wenn Du richtig gute Items craften willst, brauchst Du jede Menge Augments, Remove+Augment und Remove Crafts und zwar zu speziellen Sachen. Ich habe diese Liga fast ausschließlich Haewarks Hamlet (incl. Zana-Upgrade im Atlas Skilltree) gespielt und habe gerade so zwei, drei einigermaßen gute Items craften können. Und dabei habe ich sogar noch locker 10 Exalts zusätzlich im TFT-Discord ausgegeben.

Je mehr Zeit, desto mehr Crafts, desto bessere Items. Je weniger gute Crafts man findet, desto mehr Zeit muss man investieren, um gute Items zu craften.


Zitat
Soweit ich das richtig gelesen habe werden die starken craftings komplett wegfallen- egal ob man wenig oder viel zeit investiert.
Jein... Zumindest die Annuls. Die Augments gibt's immer noch (aber seltener).
Und die Leute, die viel Zeit investieren, craften sowieso fantastische Items, die sie immer noch mit Augments und Divines aus dem Garten verbessern können. Dadurch, dass die Crafts aber seltener geworden sind, sind diese Leute im Prinzip auch die einzigen, die die guten Harvest-Crafts auch in einer ausreichenden Zahl finden werden.



Bitte nicht falsch verstehen: Das ganze Geheule um die Nerfs ist natürlich völliger Bullshit. Das sind halt Nerfs und kein Weltuntergang. Ich kann sogar die Gründe einigermaßen nachvollziehen. Ich kann aber das Argument nicht ganz von der Hand weisen, dass dadurch die Schere zwischen "Top 1%" und "Casuals" auseinander geht (oder gehen könnte) und ich frage mich, warum sie Harvest dann nicht einfach wieder ganz rausgeworfen haben, wenn sie mehr Randomisierung wollen.
.:: tehK.de :: #easilyamused ::.

 

Benutzer Online

95 Gäste, 0 Mitglieder
Powered by EzPortal