+- +-

Benutzer

Welcome, Guest.
Please login or register.
 
 
 
Forgot your password?

Autor Thema: Skeltem will nen Keks  (Gelesen 19407 mal)

Skeltem

  • Administrator
  • Boardmonster
  • Beiträge: 8.845
  • Ich bin zu alt für diesen Scheiß!
    • Profil anzeigen
Re: Skeltem will nen Keks
« Antwort #30 am: 17. August 2009, 20:16:10 »
ohne religion hätte das individuum aber keine einfache ausrede um gewalt zu rechtfertigen.
:eek2:: :bruhaha: :eek2:

 Ist jetzt nicht dein Ernst, oder? Oder?

Hurz

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 13.346
    • Profil anzeigen
    • WoWS Blog wirsinken.de
Re: Skeltem will nen Keks
« Antwort #31 am: 17. August 2009, 20:25:15 »
Meiner unwissenschaftlichen Meinung nach sind Menschen generell Arschlöcher und nutzen jeden Vorwand, um sich abzuschlachten. Der Planet wäre ohne uns besser dran.

Unterschreibe ich ohne "Wenn" und "Aber". Gerade das Zusehen wie unser Sohn heran wächst und man sieht wie Kinder soziales Verhalten wirklich lernen müssen, zeigt einem wieder gnadenlos, dass die Menschen von Natur aus nicht sozial (im heutigen Sinne) sind, sondern das alles nur eine dünne Schicht anerzogenen Verhaltens ist.
"Shooter mit Game-Pad spielen ist wie Suppe essen ohne Löffel. Geht auch irgendwie, aber danach ist man versaut." Hurz, 2014

Baumstumpf

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 17.428
    • Profil anzeigen
Re: Skeltem will nen Keks
« Antwort #32 am: 17. August 2009, 20:26:44 »
ohne religion hätte das individuum aber keine einfache ausrede um gewalt zu rechtfertigen.
:eek2:: :bruhaha: :eek2:

 Ist jetzt nicht dein Ernst, oder? Oder?


das ist mein voller ernst. denn die dadurch entstehende lücke würde durch staatliche gesetze gefüllt werden. gesetze die dem einzelnen eine hemmschwelle auferlegen, die er nicht mit einer "göttlichen berufung" oder dem "leben nach dem wunsch seines gottes" wegzuwischen vermag.

Skeltem

  • Administrator
  • Boardmonster
  • Beiträge: 8.845
  • Ich bin zu alt für diesen Scheiß!
    • Profil anzeigen
Re: Skeltem will nen Keks
« Antwort #33 am: 17. August 2009, 20:35:19 »
He, das ist sogar richtig, wenn du alles als Religion ansiehst: Wissenschaft (Im Dienste der Wissenschaft muss XYZ weichen), Nation (hatten wir alles, hast du selbst angeführt), Ethnie (Tutsis müssen sterben, weil wir Hutu das so wollen), Vernunft (Ich, Napoleon B. werde Europa von dem Irrglauben befreien, koste es, was es wolle), Geschichte (Diese Leute stehen dem zwangsläufigen Sieg der XYZ im Weg), Klasse (wieso heißt es wohl Klassenkampf?) oder schiere grandioser Dummheit, Egoismus, Gier undsoweiter ... Wenn das alles Religion ist, dann hast du Recht. Aber ich fürchte, wenn das alles aus dem Weg ist, finden wir irgend etwas anderes.

 Du solltest mal "1984" lesen. Orwell hatte es erfasst: Gewalt rechtfertigt Gewalt. Alles andere ist Fluff.

Gabe

  • Faselwesen
  • Beiträge: 117
    • Profil anzeigen
Re: Skeltem will nen Keks
« Antwort #34 am: 17. August 2009, 20:36:33 »
Das Mittel zur Tat für diese verantwortlich zu machen ist völliger Unsinn!
ach wirklich? warum macht man sich dann in deutschland für die verbreitung von nationalsozialistischen ansichten der volksverhetzung strafbar?

Stumpf packt zuverlässig die Nazikeule aus. Du bist so phantasielos wie lästig. Der Nationalsozialismus ist kein Hammer, sondern bereits ein Schwert. Aus seinen Geboten muss man sich nicht erst eine Rechtfertigung für Verbrechen zurecht biegen, er präsentiert sie auf dem Silbertablett. Das macht ihn zu einer verbrecherischen Ideologie.


edit:

WAR IS PEACE
FREEDOM IS SLAVERY
IGNORANCE IS STRENGTH


Skeltems Literaturempfehlung kann ich nur bestätigen.
« Letzte Änderung: 17. August 2009, 20:41:53 von Gabe »

Estefan

  • FOTM
  • Trident Vollmitglied
  • Buchstabenmillionär
  • Beiträge: 1.228
  • FotM
    • Profil anzeigen
Re: Skeltem will nen Keks
« Antwort #35 am: 17. August 2009, 20:37:27 »
Baumstumpf, ich versteh zwar nicht was du sagst, aber du klingst fast wie der Hurz. :mrgreen:
radiation... too much radiation...

Baumstumpf

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 17.428
    • Profil anzeigen
Re: Skeltem will nen Keks
« Antwort #36 am: 17. August 2009, 20:47:56 »
He, das ist sogar richtig, wenn du alles als Religion ansiehst: Wissenschaft (Im Dienste der Wissenschaft muss XYZ weichen), Nation (hatten wir alles, hast du selbst angeführt), Ethnie (Tutsis müssen sterben, weil wir Hutu das so wollen), Vernunft (Ich, Napoleon B. werde Europa von dem Irrglauben befreien, koste es, was es wolle), Geschichte (Diese Leute stehen dem zwangsläufigen Sieg der XYZ im Weg), Klasse (wieso heißt es wohl Klassenkampf?) oder schiere grandioser Dummheit, Egoismus, Gier undsoweiter ... Wenn das alles Religion ist, dann hast du Recht. Aber ich fürchte, wenn das alles aus dem Weg ist, finden wir irgend etwas anderes.

 Du solltest mal "1984" lesen. Orwell hatte es erfasst: Gewalt rechtfertigt Gewalt. Alles andere ist Fluff.
siehst du, da sitzt dein fehler. keines deiner beispiele wiederlegt meine these, denn sie alle beziehen sich auf einen staatsaparat im weitesten sinne, nicht aber auf ein individuum.

Das Mittel zur Tat für diese verantwortlich zu machen ist völliger Unsinn!
ach wirklich? warum macht man sich dann in deutschland für die verbreitung von nationalsozialistischen ansichten der volksverhetzung strafbar?

Stumpf packt zuverlässig die Nazikeule aus. Du bist so phantasielos wie lästig. Der Nationalsozialismus ist kein Hammer, sondern bereits ein Schwert. Aus seinen Geboten muss man sich nicht erst eine Rechtfertigung für Verbrechen zurecht biegen, er präsentiert sie auf dem Silbertablett. Das macht ihn zu einer verbrecherischen Ideologie.
es ist genau das gleiche. und ja, die leute ziehen ihre rechtfertigung für verbrechen aus der religion. ein beispiel: handabschlagen bei dieben steht in der scharia.

wenn die taliban leute erschiessen, weil diese nicht erlaube musik gehört haben, dann handelten sie damit nach den richtlinien ihres glaubens.

Gabe

  • Faselwesen
  • Beiträge: 117
    • Profil anzeigen
Re: Skeltem will nen Keks
« Antwort #37 am: 17. August 2009, 20:50:40 »
Ist er zu dumm oder zu stur um zu verstehen?  :Zidahya:

Deine Nazikeule lässt sich übrigens auch ganz gut umdrehen.
Warum haben wir in Deutschland schon wieder eine Republik, nachdem Hitler doch die erste als Trittbrett zur Diktatur missbraucht hat? Wie hieß es so schön? "Legalität des Weges - nicht des Ziels!"

es ist genau das gleiche. und ja, die leute ziehen ihre rechtfertigung für verbrechen aus der religion. ein beispiel: handabschlagen bei dieben steht in der scharia.

wenn die taliban leute erschiessen, weil diese nicht erlaube musik gehört haben, dann handelten sie damit nach den richtlinien ihres glaubens.

Ich lass mir doch nicht von einem wie dir erzählen was Bestandteil des islamischen Glaubens ist!  :bruhaha:

« Letzte Änderung: 17. August 2009, 20:57:39 von Gabe »

Hurz

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 13.346
    • Profil anzeigen
    • WoWS Blog wirsinken.de
Re: Skeltem will nen Keks
« Antwort #38 am: 17. August 2009, 21:07:49 »
Baumstumpf, ich versteh zwar nicht was du sagst, aber du klingst fast wie der Hurz. :mrgreen:

Das möchte ich mir aber verbieten ... ;)
"Shooter mit Game-Pad spielen ist wie Suppe essen ohne Löffel. Geht auch irgendwie, aber danach ist man versaut." Hurz, 2014

Baumstumpf

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 17.428
    • Profil anzeigen
Re: Skeltem will nen Keks
« Antwort #39 am: 17. August 2009, 21:17:17 »
Ich lass mir doch nicht von einem wie dir erzählen was Bestandteil des islamischen Glaubens ist!  :bruhaha:
dann solltest du dich vielleicht mal etwas genauer informieren, bevor du deinen schrott hier absonderst.

Gabe

  • Faselwesen
  • Beiträge: 117
    • Profil anzeigen
Re: Skeltem will nen Keks
« Antwort #40 am: 17. August 2009, 21:30:21 »
Keine Sorge, das tue ich. Immerhin habe ich mir die Zeit genommen mich genauer damit zu beschäftigen was genau diese Scharia ist, über die an jedem Stammtisch Horrorgeschichten erzählt werden.

Jetzt such mir doch mal bitte diese Scharia raus, in der irgendetwas stehen soll. Es muss nicht einmal die Stelle sein, die du zitiert hast. Ich möchte von dir nur irgendeinen Text aus der Scharia oder den Verweis auf eine gedruckte Ausgabe.

Ich warte gespannt.  ::)

Zidahya

  • Global Moderator
  • Boardmonster
  • Beiträge: 7.315
  • Sid Newton, PR Manager bei TriDEnt!
    • Profil anzeigen
Re: Skeltem will nen Keks
« Antwort #41 am: 17. August 2009, 22:17:02 »
Zitat
es ist genau das gleiche. und ja, die leute ziehen ihre rechtfertigung für verbrechen aus der religion. ein beispiel: handabschlagen bei dieben steht in der scharia.

Na, das kannst du aber nicht auf die Religion zurück führen, das ist gesunder Menschenverstand. Ein Dieb (meist ja Taschendieb) wird halt das Werkzeug seiner Berufung genommen, damit er es nicht wieder tut (einmal halt noch  :mrgreen: ).

Und natürlich wird diese Art der Bestrafung dann auch in das grad vorherrschende religöse Instrumentarium übernommen. Beim Islam weiss ich es jetzt nicht, aber wir müssen uns doch zumindest vor Augen halten das die Bibel kein Werk Gottes ist, sondern das Kaiser Constantin I. das Problem hatte, das die Christen in seinem Reich einfach zu einflußreich wurden, also hat er sich mit den Führern des Glaubens zusammen gesetzt und mal die offizielle Version niedergeschrieben (Skeltem kennt sich das sicher noch genauer aus, mir reicht es so und was in meinem Rechner noch steht). Tatsache ist und bleibt aber: Das war ein politischer Schachzug, keine göttliche Erleuchtung und damit sind wir wieder bei dem Thema das Religion instrumentalisiert wird und somit wie alles andere auch mißbraucht werden kann. Was sie an sich nicht böse macht, aber halt gefährlich.

Und um das Thema für mich mal abzuschließen: Ja ich halte Religion für Unsinn, gefährlichen Unsinn. Ich persönlich brauche diesen Glauben nicht und wenn dann glaube ich an einen Gott der mit persönlich besser gefällt. Ich hab in meinem Wohnzimmer eine mannigfaltige Auswahl an Pantheonen und Gottheiten die mir ebenso glaubhaft versichert haben das es sie gibt wie der christliche Gott... von dem ich noch nicht einmal den Namen kenne. Btw. bin ich eher ein Fan von polytheistischen Religionen.

EdHunter

  • Trident Vollmitglied
  • Boardmonster
  • Beiträge: 5.622
    • Profil anzeigen
Re: Skeltem will nen Keks
« Antwort #42 am: 17. August 2009, 22:31:40 »
Nein, ich hab nicht alles gelesen - mir ist nur ein Satz ins Auge gesprungen

wenn die taliban leute erschiessen, weil diese nicht erlaube musik gehört haben, dann handelten sie damit nach den richtlinien ihres glaubens.
Genau in dem moment, wo jemand das allen Ernstes behauptet, ist er nicht besser, als die Fundamentalisten, denn er interpretiert die religiösen Schriften genau so "pro Gewalt", wie die Terrpristen (die übrigens von anderen Bevölkerungsteilen durchaus auch "Freiheitskämpfer" genannt werden/wurden - nicht (nur) in Afgahnistan). Ich wüsste zwar grad kein Beispiel (sorry, ich bin kein Theologe), aber da finden wir in der good old Bibel findet man ähnliches.
.:: tehK.de :: #easilyamused ::.

Gabe

  • Faselwesen
  • Beiträge: 117
    • Profil anzeigen
Re: Skeltem will nen Keks
« Antwort #43 am: 17. August 2009, 23:14:02 »
Ich wüsste zwar grad kein Beispiel (sorry, ich bin kein Theologe), aber da finden wir in der good old Bibel findet man ähnliches.

Levitikus 24,16:
Wer den Namen des Herrn schmäht, wird mit dem Tod bestraft; die ganze Gemeinde soll ihn steinigen. Der Fremde muss ebenso wie der Einheimische getötet werden, wenn er den Gottesnamen schmäht.

Levitikus 24,17:
Wer einen Menschen erschlägt, wird mit dem Tod bestraft.

Levitikus 24,19-20:
Wenn jemand einen Stammesgenossen verletzt, soll man ihm antun, was er getan hat: Bruch um Bruch, Auge um Auge, Zahn um Zahn. Der Schaden, den er einem Menschen zugefügt hat, soll ihm zugefügt werden.

Levitikus 25,44-45:
Die Sklaven und Sklavinnen, die euch gehören sollen, kauft von den Völkern, die rings um euch wohnen; von ihnen könnt ihr Sklaven und Sklavinnen erwerben. Auch von den Kindern der Halbbüprger, die bei euch leben, aus ihren Sippen, die mit euch leben, von den Kindern, die sie in eurem Land gezeugt haben, könnt ihr Sklaven erwerben. Sie sollen euer Eigentum sein


Steht alles in der Bibel und trotzdem distanziert sich der Vatikan heute weit vom Talionsprinzip, der Todesstrafe (erst recht für "Gotteslästerung") und der Sklaverei.

Natürlich habe ich kleiner Schuft mir gezielt das alte Testament vorgenommen, aber beim Koran muss man noch viel vorsichtiger sein mit den Zitaten, die man so vorgehalten bekommt. Der ist nämlich nicht chronologisch geordnet!

Itchy

  • Administrator
  • Boardmonster
  • Beiträge: 5.754
    • Profil anzeigen
Re: Skeltem will nen Keks
« Antwort #44 am: 17. August 2009, 23:21:59 »
Das Dritte Buch Mose ist sowieso reich an herrlichen Zitaten:

Der Herr sprach zu Mose: »Gib den Israeliten folgende Anweisungen: ›Eine Frau ist nach der Geburt eines Jungen sieben Tage lang unrein, genauso wie bei ihrer Monatsblutung. [...] Bis die Zeit ihrer Reinigung abgelaufen ist, darf sie nichts Heiliges berühren und auch nicht das Heiligtum betreten. Nach der Geburt einer Tochter ist eine Frau zwei Wochen lang unrein, wie bei ihrer Monatsblutung.

Ich glaube jedoch nicht, dass heutzutage irgendein Priester alle Frauen mit Monatsblutung bzw. nach der Geburt eines Kindes des Gottesdienstes verweisen würde.

Es ist halt ein Unterschied, was anno dazumal geschrieben wurde, und wie es heute zu interpretieren ist.

 

Benutzer Online

49 Gäste, 0 Mitglieder
Powered by EzPortal